Streß abbauen und BurnOut vermeiden

Hypnose bei Burnout – Erschöpfung in Kraft wandeln

Burnout ist ein Erschöpfungszustand, quasi ein Erschöpfungssyndrom mit vielen unterschiedlichen Symptomen. Diese wirken sich sowohl auf die Psyche, als auch auf den Körper aus. Unter Burnout versteht man vor allem das Gefühl, „ausgebrannt zu sein“. Burnout entsteht oft, wenn Menschen über einen langen Zeitraum stark belastet sind. Meist folgen regelmäßige Krankschreibungen und oft auch ein totaler Zusammenbruch.

So gibt es verschiedene Anzeichen, die bereits auf eine chronische Erschöpfung oder einen Burnout hinsteuern bzw. hinweisen können:
 

Körperliche Symptome

Meist gibt es schon früh erste körperliche Anzeichen, die auf einen Burnout hinweisen können*.

Seelische Symptome

Auch auf der psychischen Ebene kündigt sich ein drohender Burnout bereits an. Hier können die ersten Anzeichen richtungsweisend sein.

Hypnose kann bereits ansetzen, bevor Burnout entsteht

 

Menschen, die auf einen Burnout hinsteuern, haben es oft verlernt sich wirklich entspannen zu können und sind von einer Rastlosigkeit getrieben, die wirkliche Entspannung verhindert.

In der Hypnose kann man diese Entspannung wieder neu erlernen. Oft reichen wenige Sitzungen, um wieder in die eigene Kraft und zurück ins Leben zu kommen, sich entspannen zu können und auch die Ursachen für die Verhaltensmuster aufzudecken, die in den Burnout geführt haben.

Bald kann neue Energie geschöpft werden.

Wer ist von Burnout betroffen? Erschöpfung, Burnout und ausgebrannt sein können so gut wie jeden treffen. Doch oft wird der Burnout bei besonders leistungsorientierten Menschen festgestellt. Diese Menschen sind meist sehr fleißig und sind geprägt von hohen Idealen und einem gewissen Perfektionismus. Sie sind größtenteils auch privat sehr engagiert und machen ungern Fehler. Auch Frauen leiden durch die Doppelbelastung in Haushalt, neruf und Familie sehr häufig unter Burnout.
Wenn sie sich dann über einen längeren Zeitraum überanstrengen und nicht gut mit ihren Kräften haushalten, immer wieder über ihre eigenen Grenzen gehen, kann sich sehr schnell starke Erschöpfung einstellen.

Oft sind sie stark gestresst und der Körper kann sich selbst überhaupt nicht mehr herunterfahren.

 

Folgen von Burnout und Erschöpfung

  • Teufelskreis aus negativen Gedanken und Hoffnungslosigkeit
  • sozialer und emotionaler Rückzug aus der Familie und vor Freunden
  • Verminderter Antrieb
  • Schwierigkeiten im beruflichen oder privaten Umfeld
  • Konzentrationsprobleme, hohe Fehlerquote, Anhäufung kleiner Unfälle
  • Körperliche Symptome wie Kopfschmerzen, Rückenprobleme, Schlafstörungen, geschwächtes Immunsystem und hohe Anfälligkeit für Infekte
  • Selbstmedikation mit Alkohol oder Beruhigungsmitteln, emotionales Essen, Schmerzmittelgebrauch bei körperlichen Symptomen wie Kopfschmerzen oder Rückenproblemen.
  • Desinteresse an Hobbys und sozialen Kontakten, Energiemangel, Freudlosigkeit
 

Folgeerkrankungen von Burnout*

Wird ein Burnout nicht entdeckt und behandelt wird und die betreffende Person ist nicht mehr in der Lage selbst aus dem Teufelskreis auszusteigen, können ernsthafte Erkrankungen entstehen.

Neben Depressionen und Panikattacken können Suchterkrankungen entstehen. Der Leidensdruck für die Betroffenen ist extrem hoch und auch manchmal von Suizidgedanken begleitet. (Sollte dies bei Dir so sein, wende Dich umgehend an Deinen Hausarzt, bevor Du mit den Hypnosen beginnst*). Doch auch körperliche Symptome wie Schlaflosigkeit, Herzrasen, Probleme mit dem Verdauungstrakt bis zum Reizdarmsyndrom können die Folgen von Burnout sein.

Wichtigkeit der fachärztlichen Abklärung

Eine sorgfältige und gründliche Diagnostik ist die Grundvoraussetzung für jede erfolgreiche Behandlung. Hierzu braucht es neben psychiatrisch-
psychosomatischer, auch neurologische, radiologische und internistische Expertise. Zunächst muss eine Vielzahl anderer Ursachen, welche zu starker
Erschöpfung führen können, ausgeschlossen werden. So können durchaus auch entzündliche Erkrankungen oder Stoffwechselerkrankungen die Ursache sein. So muss beispielsweise abgeklärt werden, ob eine durch Zecken übertragene Borreliose, eine Schilddrüsen- oder Nierenerkrankung, Diabetes oder Multiple Sklerose
vorliegt.  Erst dann kann von einem Burnout im engeren Sinne gesprochen werden.

Hypnose hilft BEVOR Burnout entsteht

Wenn Du merkst, dass Du nicht mehr richtig abschalten kannst, dass Du zunehmend gestresst bist, Dir die Aufgaben über den Kopf wachsen und Du zunehmend unausgeglichen bist, kann Hypnose bereits helfen, sich wieder besser zu entspannen und die Verhaltensmuster, die in einen Burnout führen können (wie z. B. Perfektionismus) aufzudecken und zu ändern. Hypnose hilft, aus diesem Hamsterrad auszusteigen und neue Kraft und Energie zu schöpfen.

So wirkt Hypnose bei Stress und Burnout
Hypnose kann die unbewussten Selbstheilungskräfte aktivieren und Dir helfen, Stück für Stück wieder in ein erfülltes Leben zu kommen.
Sie hilft dabei, Deine Bedürfnisse und Wünsche aufzudecken und wieder ein ausgeglichenes Leben voller Zufriedenheit zu führen.

Es wird der Fokus auf eine gesunde Selbstwahrnehmung gelegt und eigene Stärken und Potenziale können besser gesehen und angenommen werden.
Mit diesen freigelegten Ressourcen steht dann auch einem Leben mit gesunden Grenzen und entsprechender Entspannung nichts mehr im Wege.

Du erhältst Werkzeuge und Techniken, um wieder besser zu entspannen und kannst damit Dein Leben wieder selbst in die Hand nehmen.

Kann ich Burnout selbst behandeln?
Grundsätzlich kann man selbst aktiv werden, bevor eine chronische Erschöpfung entsteht. Viele unbewusste Handlungsmuster, die eine tiefe Entspannung, oder das Setzen gesunder Grenzen verhindern, lassen sich sowohl bereits weit vor der Entstehung eines Burnouts auflösen.

Ebenso kann Hypnose helfen, nach Eintreten eines Burnouts verschiedene Symptome zu lindern. Auch wenn Du in der Behandlung durch einen Arzt bist, kannst Du durch Hypnose lernen, Dich besser zu entspannen und Deine Verhaltensmuster unter die Lupe zu nehmen. Oft liegen Glaubenssätze aus früher Kindheit dahinter oder eingefahrene, angelernte Verhaltensweisen, die tief im Unterbewusstsein sitzen. Diese können wir mit unserem bewussten Verstand kaum erreichen, doch in der Hypnose können Sie durch gesündere Glaubenssätze und Muster ersetzt werden.

 

Hypnose ist somit ein wirkungsvolles Mittel, um gesund und nachhaltig Veränderungen herbeizuführen.

Damit hilfst Du Dir selbst, wirst stark und kannst Dein Leben entspannt in die richtige Richtung führen.

 

 

*Wichtig: Ich führe Hypnose-Coaching für bessere Entspannung und zur Vermeidung von Burnout durch. Coaching dient vor allem der Verbesserung der Lebensqualität oder einer Steigerung der vorhandenen Potenziale und richtet sich an Personen ohne Beeinträchtigungen (keine Störungen mit Krankheitswert). Bei einer diagnostizierten Krankheit oder anderen diagnostizierten Störungen wende Dich bitte an Deine/n ÄrztIn, PsychologIn oder TherapeutIn. Danach kann ich mit Freigabe durch den behandelnden Arzt/ Therapeuten Hypnosen zur Verbesserung des Wohlbefindens durchführen.

Jetzt STRESS verhindern

Termin anfragen und mit der Kraft Deines Unterbewusstseins endlich entspannen!

Newsletter abonnieren

In meinem kostenlosen Newsletter informiere ich euch über neue inspirierende Blogbeiträge und Podcasts oder Videos rund um das Thema Hypnose und emotionales Essen. Trage dich hier ein, um regelmäßige Inspirationen zu erhalten.

You have been successfully Subscribed! Ops! Something went wrong, please try again.

Bist Du bereit, jetzt Dein Leben

in die Hand zu nehmen?

Spürst Du die Veränderung?

Spürst Du Dein Herz, wie es leise anklopft um Dir zu sagen, dass es nun diesen neuen Weg gehen will? Dann schreibe mir eine Mail oder ruf mich an und vereinbare einen Termin.

Hypnose & ganzheitliches Coaching in Flensburg, Husum, Schleswig-Holstein und online.

Kontakt

Social Media

© 2022 Created with Love

Disclaimer:

Ich bin keine Ärztin oder Heilpraktikerin. Ich erstelle keine Diagnosen.

Hyponosen, Coachings und Energetische Behandlungen ersetzen nicht die Behandlung durch einen Arzt, Psychologen oder Heilpraktiker, sind jedoch eine wertvolle Ergänzung zu laufenden Behandlungen und unterstützen die Selbstheilungskräfte.

Laufende ärztliche Behandlungen und Anordnungen sollen weitergeführt, bzw. künftige nicht hinaus geschoben oder unterlassen werden.