Das Wetter im Norden kann sich grad nicht entscheiden. Während wir vor ein paar Tagen  bei 30 Grad am Strand lagen, hatten wir letzte Woche bei Beginn unseres Urlaubs schon einen Anflug von Herbstanfang mit 14 Grad und Regen.  Eigentlich wollten wir unseren ersten richtigen Urlaubstag ganz klassisch mit einem Grillabend beginnen, stattdessen haben wir dann beschlossen, das dafür vorgesehene Gemüse auf einen Flammkuchen zu legen. Es war einfach zu kalt!

vegane Flammkuchen mit Zucchini, Tomaten und Oliven - mediterran

Dazu gab es dann Kerzen und Wein und anschließend einen kuscheligen Abend auf dem Sofa  statt draußen zu sitzen. (Und auch wenn die Bilder anders aussehen: Es war ein typisch nordfriesischer Tag an dem es gleichzeitig regnet und die Sonne scheint 😉  und ich hab sie auch aufgehellt. Das war sonst zu trist…)

vegane Flammkuchen mit Zucchini, Tomaten und Oliven - mediterran

Für die Flammkuchen haben wir einen einfachen Dinkel-Hefeteig angerührt und lange gehen lassen. Der wird schön knusprig und locker. Für den Belag haben wir den Cashew-Frischkäse aus dem letzten Beitrag genommen. Davon hatte ich nämlich noch ein Glas im Kühlschrank.

vegane Flammkuchen mit Zucchini, Tomaten und Oliven - mediterran

Rezept für vegane Flammkuchen

Ergibt 6 Portionen

  • 375g Dinkelmehl
  • 2 Tütchen Trockenhefe
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 6 EL Olivenöl
  • 225 ml warmes Wasser

Für den Belag

  • 5 EL Cashew-Frischkäse
  • 2-3 EL Sojadrink oder -Joghurt zum Glattrühren
  • 1 kleine Zucchini
  • 1-2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Hand voll getrocknete Tomaten
  • 15 schwarze Oliven
  • 2-3 Schalotten
  • Pfeffer und Salz

vegane Flammkuchen mit Zucchini, Tomaten und Oliven - mediterran

Zubereitung

  1. Zuerst Mehl, Hefe, Salz, Öl und Wasser  mit dem Knethaken zu einem glatten Teig verkneten. 45-60 min gehen lassen.
  2. Währenddessen das Gemüse putzen. Zucchini in feine Scheiben hobeln, Oliven in Scheiben schneiden, Zwiebeln und Tomaten hacken.
  3. Den Teig nun in mindestens 3-4 Teile teilen und auf einer mit Mehl ausgestreuten Fläche sehr dünn ausrollen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und noch mal 10 min. gehen lassen.
  4. Den Ofen sehr heiß vorheizen, wir hatten 225 Grad Umluft.
  5. Den Cashew-Frischkäse mit etwas Soja-Drink, Soja-Sahne oder -Joghurt glattrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Diese Mischung nun auf die ausgerollten Flammkuchen streichen.
  7. Das Gemüse gleichmässig darauf verteilen.
  8. Die Kuchen nacheinander bei großer Hitze 10-15 min backen, bis die Böden schön knusprig und das Gemüse etwas braun ist.
  9. Warm genießen!

vegane Flammkuchen mit Zucchini, Tomaten und Oliven - mediterran

Guten Appetit!

Alles Liebe, Eure

danny

Folge mir bei Bloglovin | Folge mir bei Facebook | Folge mir bei Feedly | Folge mir bei Instagram | Folge mir bei Twitter | Folge mir bei Snapchat

Abonniere den kostenlosen Newsletter

Trage dich ein und erhalte wöchentliche Inspirationen via E-Mail.

Dieser Newsletter informiert euch über neueste Blogeinträge und besondere Angebote. Informationen zu den Inhalten, der Protokollierung Ihrer Anmeldung, dem Versand über den US-Anbieter MailChimp, der statistischen Auswertung sowie Ihren Abbestellmöglichkeiten, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung